23. August 2022

Neue dreiteilige Doku-Reihe DAS WAR DIE DDR auf ZDFinfo

 

Die dreiteilige ZDFinfo-Doku-Reihe DAS WAR DIE DDR, produziert von der DOCLIGHTS GmbH, beleuchtet die über 40-jährige Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik. Dabei kommen prominente Zeitzeug:innen und Historiker:innen zu Wort.

 

Aufbruchstimmung und Enttäuschung 1949 – 1961

1949 wird die DDR gegründet. Auf den jungen Staat richten sich große Hoffnungen. Doch schon vier Jahre nach der Gründung kulminieren Wut und Enttäuschung in einem Volksaufstand. Die DDR will ein Gegenentwurf zur Bundesrepublik Deutschland sein. Ein besseres Deutschland – ganz nach sowjetischem Vorbild. Doch die Wirtschaft kommt schwer in Gang. Die Reparationsleistungen, die Einführung der Planwirtschaft und die Konzentration auf die Schwerindustrie führen schon bald in die Mangelwirtschaft. Der wachsende Unmut führt am 17. Juni 1953 zu einem Volksaufstand. Ohne den Einsatz sowjetischer Panzer hätte die Geschichte der DDR hier bereits enden können. Viele Menschen sind enttäuscht und fliehen, bis die Berliner Mauer ab 1961 jeden Fluchtweg versperrt.

 

Abschottung und Entspannung 1961 – 1973

Die 1960er-Jahre stehen nach dem Mauerbau im Zeichen einer Erneuerung. Mit Reformen will die SED die DDR modernisieren und stabilisieren. Aber wie erfolgreich sind sie tatsächlich? Ambitionierte Wirtschaftsreformen sollen die gegen den Westen abgeschottete DDR zu einer modernen Industriegesellschaft umbauen. Doch schnell regt sich Widerstand innerhalb der Partei. Der Beginn eines erbitterten Ringens um die ideologische Führung zwischen Konservativen und Reformern. Die Freiheiten werden wieder zurückgenommen. Es herrscht wachsender Mangel im Land, die Wirtschaftsreformen gelten als gescheitert.

 

Hoffnung und Niedergang 1973 – 1990

Der Machtantritt Erich Honeckers stimmt optimistisch. Besonders die DDR-Jugend hofft auf Lockerungen. Der neue Parteichef setzt zwar auf Sozialreformen, bleibt aber linientreu. Die Hoffnung auf eine neue Zeit schwindet schnell. Statt mehr Freiheiten zu gewähren, wird die politische Überwachung ausgebaut, jegliche Kritik unterdrückt. Die Proteste der Bevölkerung nehmen zu und setzen die Machthaber unter Druck. Am 9.11. 1989 fällt die Mauer. Im März 1990 beschließt das erste frei gewählte Parlament der DDR den Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland.

Eine Produktion der DOCLIGHTS GMBH für ZDFinfo. Redaktion ZDFinfo: Kathrin Beck, Annette Harlfinger. Autoren: Lutz Rentner, Matthias Hoferichter, Andreas Vennewald. Kamera: Kristof Kannegießer, Michael Schmidt, Matthias Pfister. Schnitt: Denis Popken, Karen Kretzschmar, Stephan Marche, Anne Berrini, Jochen-Carl Müller. Postproduktion: Axel Buitmann, Oliver Filser. Sprecherin: Nina West. Grafik: Rainer Ludwigs, Frank Otto Sperlich. Produktion: Ulrike Römhild, Silvia Matschull, Jenny Heininger (ZDFinfo).

Pressekontakt:

 

Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH
Alexa Rothmund

 

+49 40 6688-4802

presse-shpg@studio-hamburg.de

Jetzt anmelden

Studio Hamburg Produktion Gruppe:
Copyright 2022 Doclights GmbH  ·  ♥ → 