Die Natur unserer Erde - ein Kinoerlebnis

Ihr Know-how aus der Produktion großer Naturserien fürs Fernsehen hat die Doclights 2011 für den Sprung ins Kino genutzt. Die Filme "Russland", "Serengeti" und "Das grüne Wunder" begeisterten jeweils 100.000 bis 180.000 Zuschauer und gehören damit zu den erfolgreichsten deutschen Kino-Dokumentationen des Jahres. Berühmte Stimmen, wie die von Siegfried Rauch, Hardy Krüger jr. und Benno Führmann, verliehen den Filmen einen unverwechselbaren Charakter.

© Nautilusfilm

Er liegt ganz in unserer Nähe und wir glauben ihn zu kennen: Der Wald. Wer aber genau hinschaut, dem eröffnet sich eine völlig neue Welt. Intime Verhaltensbeobachtungen vertrauter Arten wie Fuchs, Wildschwein und Rothirsch wechseln mit den Geschichten der eher...

© Nautilusfilm
© Nautilusfilm
© Nautilusfilm
© Nautilusfilm

Das grüne Wunder - Unser Wald

Er liegt ganz in unserer Nähe und wir glauben ihn zu kennen: Der Wald. Wer aber genau hinschaut, dem eröffnet sich eine völlig neue Welt. Intime Verhaltensbeobachtungen vertrauter Arten wie Fuchs, Wildschwein und Rothirsch wechseln mit den Geschichten der eher skurrilen Waldbewohner, darunter Schillerfalter, Blattläuse, Lebermoose, Rote Knotenameisen, Hirschkäfer und Lerchensporn. Es entsteht ein raffiniertes naturkundliches Puzzle, das dem romantischen Mythos Wald ganz greifbaren Zauber verleiht. Mit „Das grüne Wunder − unser Wald“ liefert der renommierte Naturfilmer Jan Haft eine einzigartige Bestandsaufnahme der Artenvielfalt im deutschen Wald. Während einer Drehzeit von insgesamt sechs Jahren entstanden die edlen, poetischen Bilder, die die Dokumentation zu einer spektakulären Entdeckungsreise machen. Erzählt von Grimme-Preisträger Benno Fürmann ist „Das grüne Wunder“ eine wissenschaftlich exakte und emotional packende Einladung, die aufregenden Lebensformen unseres Waldes mit geschärftem Bewusstsein neu zu entdecken. Ein Film von Jan Haft, erzählt von Benno Fürmann. Produzent: Jörn Röver (Doclights GmbH / NDR Naturfilm), Jan und Melanie Haft (nautilusfilm), Producer: Tom Synnatzschke, eine Produktion mit nautilusfilm GmbH, Koproduzenten: Polyband und NDR.

close
© Reinhard Radke

Seit Bernhard Grzimek dieses Naturwunder Afrikas weltweit bekannt machte, zieht das UNESCO-Weltnaturerbe Menschen in seinen Bann. Alljährlich werden die weiten Ebenen zur Bühne eines außergewöhnlichen Schauspiels: 1,3 Millionen Gnus, 400 000 Gazellen und...

© Reinhard Radke
© Reinhard Radke
© Reinhard Radke
© Reinhard Radke

Serengeti

Seit Bernhard Grzimek dieses Naturwunder Afrikas weltweit bekannt machte, zieht das UNESCO-Weltnaturerbe Menschen in seinen Bann. Alljährlich werden die weiten Ebenen zur Bühne eines außergewöhnlichen Schauspiels: 1,3 Millionen Gnus, 400 000 Gazellen und 200 000 Zebras begeben sich − bedingt durch den Wechsel von Regen- und Trockenzeiten − auf die Suche nach Nahrung und Wasser und ziehen durch die endlose Savanne. Die Huftiere werden dabei stets von Löwen, Leoparden und Geparden verfolgt. Doch damit nicht genug: Bei der Querung von Flüssen warten Krokodile auf die Herden. Der Kampf ums Überleben wird in der Naturdokumentation „Serengeti“ mit spektakulären Bildern präsentiert. Die sensible Kameraarbeit des Autors Reinhard Radke und der Einsatz neuester Technik, darunter extreme Zeitlupenkameras mit bis zu 2000 Bildern pro Sekunde, machen Verhalten auf der großen Leinwand erlebbar, das mit dem menschlichen Auge bis dato nicht zu erfassen war. Hardy Krüger jr. führt den Zuschauer als Sprecher durch dieses einzigartige Kinoereignis. Erzählt von Hardy Krüger Jr. Ein Film von Reinhard Radke, Produzent: Jörn Röver, Producer: Tom Synnatzschke, Koproduktion mit Universum und NDR.

close
© Oliver Goetzl und Ivo Nörenberg

Äsende Elche im inneren Ural, geschmeidige Amur-Tiger am Pazifikstrand, kämpfende Riesenseeadler in Kamtschatka, Eisbären auf der Jagd in der Arktis oder munter tauchende Robben im Baikalsee – all das ist Russland. Die aufwändig produzierte...

© Oliver Goetzl und Ivo Nörenberg
© Uwe Anders
© Light & Shadow GmbH
© Oliver Goetzl und Ivo Nörenberg

Russland

Äsende Elche im inneren Ural, geschmeidige Amur-Tiger am Pazifikstrand, kämpfende Riesenseeadler in Kamtschatka, Eisbären auf der Jagd in der Arktis oder munter tauchende Robben im Baikalsee – all das ist Russland. Die aufwändig produzierte Dokumentation entführt den Zuschauer in einen der spektakulärsten Naturräume unseres Planeten, von den Vulkanen der Halbinsel Kamtschatka über das Schwarze und Kaspische Meer bis zum Kaukasus, von dort zum Ural und in die Taiga Sibiriens, zum Baikalsee und zur Insel Wrangel im Arktischen Meer. In 1200 Drehtagen, mit mehr als 100 000 Reisekilometer und über 600 Stunden Rohmaterial haben die Teams Russlands wilde Seite eingefangen. Entstanden ist ein exzellent fotografierter, faszinierender Film, der das Kinopublikum in die geheimnisvollen, noch weitgehend unerforschten Weiten eines Landes entführt, dessen seltene Tiere und entlegene Regionen selbst Einheimischen bisher unbekannt sein dürften. Erzählt von Siegfried Rauch, Produzent: Jörn Röver, Producer: Tom Synnatzschke, Koproduktion mit Polyband Medien und NDR.

close

Spektakuläre Sturmfluten, weite Wattlandschaften, hohe Dünen und schroffe Küsten: Die Nordsee ist vielgestaltig und überraschend unbekannt. In über 2.000 Drehtagen über und unter Wasser drehten die Teams selten gefilmte Tiere und spektakuläre...

Jens Westphalen & Thoralf Grospitz
Annegret Walter & Robert Morgenstern

Die Nordsee - Unser Meer

Spektakuläre Sturmfluten, weite Wattlandschaften, hohe Dünen und schroffe Küsten: Die Nordsee ist vielgestaltig und überraschend unbekannt. In über 2.000 Drehtagen über und unter Wasser drehten die Teams selten gefilmte Tiere und spektakuläre Naturaufnahmen. Moderne HD-Highspeedkameras machen aus dem Flug der Basstölpel einen optischen Hochgenuss, aufwändige Unterwasser-Kameras zeigen anrührende Bilder von Kegelrobben und Seehunden, kämpfende Hummer oder auch den merkwürdigen Eishai, der in den Tiefen der nördlichsten Fjorde Norwegens lebt. Zeitraffer, Zeitlupen, Kran- und Schienenfahrten lassen uns die Nordsee aus einer neuen Perspektive erleben, malerische Flugaufnahmen laden zum Träumen ein. So wird „Die Nordsee" zu einem einmaligen Kino-Erlebnis für die große Leinwand.
Kinostart: 18. April 2013, Länge: 90 Minuten. Verleih: Polyband Medien GmbH, Kamera & Regie: Thoralf Grospitz & Jens Westphalen, Florian Graner, Robert Morgenstern, Alexander Haßkerl & Ivo Nörenberg, Jan Haft, Kay Ziesenhenne & Felix Pustal, Ernst Sasse & Hans-Peter Kuttler u.a., Schnitt und Schnittregie: Klaus Müller, Produzent und Autor: Jörn Röver, NDR Naturfilm / Doclights GmbH Producer: Britta Kiesewetter, Sprecher: Axel Prahl.

close